Auftrittscoaching mit PEP®

 
Wann Du zur mir kommen solltest:
Bist du Musiker*in und leidest unter Auftrittsstress? Kennst Du Texthänger? Verspielst du dich? Zittern Deine Beine? Bricht Deine Stimme weg oder kannst Du Dich nach einem Auftritt an nichts mehr erinnern? 
Bühnenstress kann unterschiedliche Ausprägungen haben, doch meistens fühlt es sich richtig elendig an. Vielleicht ist Deine aktuelle Lösungsstrategie, dass Du den Stress akzeptierst, ihn überwindest und nach dem Motto "Augen zu und durch" damit umgehst. Vielleicht gehst du aber inzwischen auch gar nicht mehr auf die Bühne. Das muss so nicht sein, mentale Stärke kann man trainieren und es wird Dir mit der richtigen Methoden sehr sicher gelingen!
Wenn du willst, spüren wir mit  PEP® schnell eigene Selbstwert- und Energieräuber auf, behandeln und transformieren sie, damit Dein Auftrittserleben wieder oder endlich positiv kickt! 



Was Du über die Methode wissen solltest:

PEP® (Prozess-  und Embodimentfokussierte Psychologie) nach Dr. Michael Bohne ist eine selbstwirksamkeitsaktivierende Methode, da sie zur stetigen Verbesserung der Selbstbeziehung führt. Gefühle, Verhaltens- sowie Denkmuster, die aus guten Grund entstanden sind, aber heute als störend und hemmend empfunden werden, können leicht, schnell und zugleich anhaltend verändert werden. Diese Veränderung geschieht, weil es zu einer Verstörung neuronaler Netzwerke aufgrund von bifokaler multisensorischer Stimmunlationen (u.a. Klopfen, Summen, Sprechen von Affirmationen) kommt. Neben der Anwendung mit einer Behandler*in kann PEP® auch gut als Selbsthilfetool genutzt werden (vgl. www.dr-michael-bohne.de). 

Ich integriere PEP® (Fortbildung PEP® nach Dr. Bohne) in die von mir begleiteten beraterischen sowie therapeutischen Prozesse und es gibt die Möglichkeit Auftrittscoaching PEP® gezielt anzufragen. In der Regel reichen 1-2 Sitzungen aus, um das Auftrittserleben zu verändern. 

Die Kosten für eine PEP® Sitzung (Fortbildung PEP® nach Dr. Bohne) betragen 100 Euro/60 Min.